Uganda: Pflanzenkunde in Entebbe

 03.11.2006
Heute hiess es Abschied nehmen von der Wildnis Afrikas. Eine lange Rueckfahrt nach Entebbe war angesagt. Paul fuhr dabei manchmal sogar auf einer noch nicht freigegebenen Strasse, die teilweise immer durch Baumstaemme blockiert wurde. Kurvenfahren half da 😉

Unser Picknick irgendwo auf der Strecke kurz vor Kampala war wieder einmal sehr interessant fuer die lokale Bevoelkerung. Dannach ging es durch Kampala. Hier war wieder ganz schoenes Verkehrschaos (Rush Hour). Es muss sehr viel geregnet haben in den letzten Tagen. Teile der Stadt waren richtiggehend ueberflutet.

Entebbe erreichten wir am Nachmittag. Wir gingen Abends noch super fein versalztes Essen essen (Parmesan und Sandra sei Dank!!) und dann noch in eine Bar, wo Jens etwas Billard spielte und wir ein paar Biere benutzten, um den Salzgeschmack aus dem Mund zu spuelen. …

Hier noch ein paar Impressionen waehrend der Fahrt geschossen:


 04.11.2006
Heute war offiziell unser Abreisetag. Abends sollte der Flieger in Richtung Heimat gehen. Den Tag wollten wir nutzen um noch etwas Souvenirs einzukaufen, einen Bummel durch den Botanischen Garten von Entebbe zu machen, sowie im Pool noch etwas zu baden.

Ersteres erwies sich als etwas schwierig, da die meisten Souvenirlaeden in Kampala sind. Hier in Entebbe war nix zu finden. Stattdessen entschieden wir den Botanischen Garten zu besuchen. Hier war Sandras schlechte Laune dann auch bald wieder verflogen, da sie allerhand Interessantes ueber die verschiedenen Pflanzen erklaert bekam. So sahen wir z.B. Zimtbaeume, Kakaobaeume, den Drehort des ersten Tarzanfilms mit Johnny Weissmueller, den Viktoriasee und einen gewaltigen Regenguss, dem wir grad noch so entkommen konnten.

Nachmittags luden wir Paul mit ins Lake Victoria Hotel ein, wo wir den pool benutzen wollten und unser verkorkstes Abschiedsessen vom vergangenen Abend nachholen wollten. Das Bueffet war lecker und auch nicht so versalzen 😉

Der Pool war herrlich warm und Paul hatte seinen Spass den Kindern und uns beim Baden zuzuschauen. Danach fuhr er uns zum Flughafen.

Bye Bye Uganda!! (haben wir gedacht…)
Gruss von uns allen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s