Laos 2011 – Das Land der Millionen Elefanten

Flagge von Laos

Dieses Jahr hat es eine ganze Weile gedauert, ehe wir uns für ein Reiseziel entscheiden konnten. Da ist die grosse Flut in Südostasien, die uns immer wieder neu hat nachdenken lassen. Nun ist es aber amtlich. In 2 Tagen fliegen wir nach Bangkok, hoffen auf trockene Füsse, und dann gleich weiter nach Chiang Rai in den Norden Thailands.

Von dort soll es uns über Land nach Laos, in den Norden des Landes führen, welches mir vor einigen Jahren schon einmal unvergessliche Eindrücke beschert hat. Wir werden dieses Jahr vorwiegend den bergigen Norden des Landes bereisen. Hier einmal eine Karte zur groben Orientierung darüber, wo Laos liegt.

Karte von Laos

Mehr als 70 Prozent der Landesfläche besteht aus Bergland und Hochplateaus und noch ungefahr zwei Drittel der gesamten Landesfläche ist bewaldet. Laos, das frühere Lane Xang, das „Land der eine Million Elefanten“ genannt wurde, ist eines der letzten natürlichen Verbreitungsgebiete des Asiatischen Elefanten. In ganz Laos leben allerdings nur noch etwa 1.500 Elefanten, davon weniger als eintausend wild im Dschungel und etwa 500 in Menschenhand. Viele Flüsse durchziehen das Land, wobei der Mekong, oder wie die Laoten ihn nennen, „Die Mutter aller Flüsse“, eine herausragende Stellung hat.
Nur 10 Prozent des Landes wird für den landwirtschaftlichen Anbau genutzt.

Stationen unserer Reise werden diesmal u.a. folgende sein:

  • Luang Namtha – Hier werden wir Trekking zu verschiedenen Bergvölkern machen
  • Nong Kiaow / Muang Ngoi – entspannende Tage umgeben von bizarren Karstfelden am Nam Ou Fluss. Dieses mal hoffentlich ohne Rattenbiss.
  • Luang Prabang – ehemalige Hauptstadt und buddhistisches Zentrum des Landes
  • Vang Vieng – Backpackerzentrum des Landes. Hier gibt es viele Höhlen in den Karstfelsen
  • Vientiane – Besuch der Hauptstadt von Laos am Mekong
  • Nam Kading Nationalpark – Trekking in den Nationalpark. Hier gibt es noch Tiger und wilde Elefanten, obwohl ich nicht erwarte welche zu sehen.
  • Konglor Höhle – Diese Höhle ist ca. 7 km lang und ein Fluss fliesst komplett hinduch. Wir wollen hier mit dem Boot durchfahren

Leider hat Laos keinen Zugang zum Meer – ein paar Tage Strand am Ende wären klasse gewesen.

Ich möchte auf dieser Seite wieder von den Eindrücken von unterwegs berichten, also schaut ab und an mal vorbei.

Übrigens hier gibt es den Link zum Fotoalbum meiner vorherigen Reise nach Laos 2005.

Bis dahin
Viele Grüsse
Mirko + Ivy