Laos – Simply Beautiful

Einfuehrung

Laos, dieses kleine Land ohne Zugang zum Meer, ist noch ein kleiner Geheimtipp unter den Rucksackreisenden. Nicht das hier niemand hinfährt, aber die bloße Anzahl der Touristen ist deutlich geringer als in den benachbarten Staaten Thailand, Vietnam und Kambodscha. Schon im Jahre 2005 unternahm ich eine 4 wöchige Reise durch das Land und war begeistert von der damaligen Ruhe und Natürlichkeit des Landes.

2013 entschieden wir uns abermals diesem kommunistischen Land einen weiteren Besuch abzustatten. Auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht, obwohl man deutlich die Unterschiede spüren konnte. Das Land entwickelt sich zusehends. Mehr und mehr Besucher kommen hierher. In dem kleinen Dorf Muang Ngoi, wo es damals nur Bambushütten gab, sprießen nun die ersten 2 stöckigen Gästehäuser aus dem Boden… Aber so ist nun mal der Lauf der Dinge, schätze ich.

Wusstet ihr das?

  • Die früheste Geschichte von Laos kann bis in eine Zeit von vor 50.000 Jahren zurückverfolgt werden, als vermutlich die ersten modernen Menschen nach Südostasien einwanderten.
  • Alte chinesische Texte aus dem 5. Jahrhundert erwähnen ein Königreich im südlichen Laos und bezeichnen es als Chenla.
  • Das Königreich Lan Xang (Land der 1 Millionen Elefanten), welches von Fa Ngum im Jahre 1353 gegründet wurde, war das erste länger existierende Lao Reich.
  • Die Regierungszeit von König Visoun, die im Jahre 1501 begann, gilt als die goldene Ära des Reiches.
  • Auf dem Weg zu moderneren Zeiten wurde das Reich geteilt und kam zunächst unter die Aufsicht von Thailand, welche später im Jahr 1893 durch die Französische Aufsicht abgelöst wurde.
  • Am 19. Juli 1949 wurde Laos endgültig unabhängig.
  • Laos wurde am 2. Dezember 1975 eine Republik und verabschiedete am 14. August 1991 die Verfassung.
  • Laos ist ein kommunistischer Staat mit Lao als offizieller Amtssprache.
  • Die offizielle Währung von Laos ist der Kip (LAK).
  • Das Land hat eine Fläche von 236.800 km² und hat eine Bevölkerung von ca. 7 Millionen Einwohnern.
  • In Laos leben vielen unterschiedlichen Ethnien. Nach Sprachfamilien kann die Bevölkerung in fünf Gruppen eingeteilt werden. Die größte Gruppe sind die Thais mit ca. 65%, gefolgt von den Mon-Khmer mit ca. 24%, den Miao-Yao mit ca. 10%, den Tibeto-Birmanen mit ca. 3% und einer sintischen Gruppe von ca. 1%.
  • Es bekennen sich ca. 60% zum Buddhismus. Der Rest lebt nach dem Animismus, Christentum oder anderen Glaubensrichtungen.
  • Laos ist ein langgezogenes Land mit einer Nord-Süd Ausrichtung und grenzt an Thailand, Myanmar, China, Vietnam, und Kambodscha.
  • Das Land ist reich an natürlichen Ressourcen wie Holz, Gips, Zinn, Gold und anderen Edelsteinen.
  • Etwa 80% der Bevölkerung arbeiten in der Landwirtschaft.
  • Die wichtigsten Exportgüter sind Holz, Kaffee, Strom, Zinn, Kupfer und Gold.
  • Der höchste Punkt in Laos, der Phou Bia (2817m) ist nicht für Touristen zugänglich, weil er mit nicht explodierter Munition übersäht ist.
  • Der niedrigste Punkt ist der Mekong-Fluss mit einer Höhe von 70m über dem Meeresspiegel.
  • Der Khone Papeng Wasserfall ist der größte Wasserfall in ganz Südostasien.
  • Das laotische Neujahrsfest ist ein 3 tägiges Festival, welches vom 13-15 April stattfindet.
  • Die Krüge in der Ebene der Tonkrüge (Plain of Jars) sind jeweils groß genug, um eine Person zu beherbergen. Das größte Gefäß wiegt mehr als sechs Tonnen!
  • Laos gilt als das am meisten bombardierte Land der Welt. Hier wurden während des Vietnamkrieges über 2 Milliarden Tonnen an Bomben abgeworfen.

Reiseberichte

Fotogalerien

Karte von Laos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s